Samentüten basteln

Samentüten basteln

Hübsche Samentütchen als Geschenk, zur Aufbewahrung eigener Samen oder als Mitbringsel herstellen

Alles was du benötigst ist irgendein Papier, einen Bleistift, ein Lineal und Alleskleber. An Papier kannst du alles verwenden was du zu Hause herumliegen hast z.B. Zeitungspapier, Geschenkpapier, Prospekte, alte Postkarten, Bastelpapier …

Damit ich zügig arbeiten kann habe ich mir eine Schablone angefertigt (s. Foto unten), die ich jedes Jahr wieder verwenden kann. Dafür habe ich ein Rechteck von 9cm x 6,5cm Kantenlänge gezeichnet (du kannst es natürlich auch größer machen), an an zwei Seiten eine Klebekante und an eine Seite eine Lasche angefügt. Dann kannst du bequem aufzeichnen, zuschneiden, Kanten falten und an zwei Seiten zukleben. Die dritte Seite bleibt offen, das ist die Lasche zum Einstecken – fertig!

Diesmal habe ich Papier mit floralen Mustern verwendet und die Tütchen mit kleinen Musterklammern verschlossen, da ich sie meinen Kolleginnen schenken möchte.

Das Wichtigste zum Schluss: Vergiss nicht die Tütchen mit Datum und Saatgut zu beschriften, sonst gibt es Überraschungen – was ja auch nicht wirklich schlimm wäre 🙂

Landart am Rhein – „Die drei Kritiker“

Landart am Rhein – „Die drei Kritiker“

…. eigentlich wollte ich baden, da habe ich am Rheinufer eine Matschkuhle und viel tolles Material entdeckt. Ja – töpfern geht auch mit Lehm!

Nun werden die drei Kritiker von der Sonne gebrannt und vom Regen verwaschen. Schade eigentlich, aber Landart ist nun mal vergänglich … Es war ein arbeitsreicher Tag 😉